vertrauliche.email So funktionierts

E-Mails sind normalerweise unverschlüsselt und können wie eine Postkarte von jedermann auf dem Transportweg gelesen werden. Für vertrauliche Inhalte ist das denkbar ungeeignet. In diesem Video zeigen wir Ihnen in 3 Minuten, wie einfach Sie das mit vertrauliche.email ändern.

vertrauliche-email-secure-letter

Transcript:

Herzlich willkommen zu dieser kurzen Einführung in unsere vertrauliche.email Server.

vertrauliche.email, was soll das sein? Nun, E-Mails sind normalerweise unverschlüsselt und können wie eine Postkarte von jedermann auf dem Transportweg gelesen werden. Für vertrauliche Inhalte ist das denkbar ungeeignet.

Was vielen Geschäftsleuten auch bis heute nicht geläufig ist ist die Tatsache, dass die europäische Datenschutzgrundverordnung gewisse Sicherheitsstandards bei der Verarbeitung personenbezogener Daten voraussetzt. Eine normale E-Mail kann diese Anforderungen nicht erfüllen.

Es gibt bisher eigentlich nur zwei Ansätze, wie man E-Mails absichern kann. Entweder haben sowohl Versender als auch Empfänger dieselbe Zusatzsoftware installiert, um verschlüsselte Nachrichten zu lesen. Das ist quasi nie der Fall.

Möglichkeit zwei besteht darin, sichere Nachrichtenportale wie beispielsweise das sogenannte „besondere elektronische Anwaltspostfach“ (kurz beA) zu verwenden. Das ist dann aber eigentlich keine E-Mail mehr, funktioniert weder im gewohnten Mailprogramm noch auf dem Handy oder Tablet.

Wir dachten uns, das muss alles irgendwie einfacher und für jedermann kostenlos funktionieren. Und zwar auf jedem beliebigen Endgerät und ohne extra Software.

vertrauliche.email ist das Ergebnis monatelanger Entwicklung. Und das funktioniert so:

Auf der linken Seite sehen Sie ein Outlook-Fenster mit unserem vertrauliche.email Postfach. Im Moment ist es noch leer.

Auf der rechten Seite sehen Sie ein Outlook-Fenster des Empfängers, dem wir jetzt gleich eine Nachricht schicken werden.

Wir erstellen also eine neue Nachricht und schicken diese an den Empfänger. Ganz normal, so wie Sie es immer gemacht haben, Sie müssen nicht umdenken, wie gesagt keine extra Software installieren, das funktioniert in jedem Mailprogramm und sogar auf dem Handy.

Sobald wir auf „Senden“ klicken passieren ganz viele Sachen im Hintergrund:

Die E-Mail-Nachricht wird mit einem automatisch generierten, hochkomplexen Passwort verschlüsselt. Der Versender bekommt das Passwort automatisch zugeschickt und kann es dem Empfänger persönlich, telefonisch oder beispielsweise per SMS mitteilen. Und der Empfänger bekommt die E-Mail natürlich zugestellt, allerdings verschlüsselt. Zum Öffnen benötigt der Empfänger das Passwort.

Übrigens: In den kostenpflichtigen Abos senden wir dem Empfänger das Passwort sogar automatisch per SMS zu. Wir glauben, mehr Komfort bei so hoher Sicherheit geht nicht.

In der Praxis sieht das so aus. Auf der linken Seite sehen wir das Passwort, welches ich mir mal schnell in die Zwischenablage kopiere.

Auf der rechten Seite haben wir die Nachricht, die beim Empfänger verschlüsselt angekommen ist. Wenn wir diese Öffnen wollen, dann werden wir nach dem Passwort gefragt. Und erst nachdem wir das korrekte Passwort eingegeben haben, können wir die E-Mail wieder ganz normal lesen. Ohne Passwort, keine Chance.

Und so einfach funktioniert vertrauliche.email. Sie brauchen weder Fachkenntnisse noch ist eine extra Software nötig. Alles funktioniert ganz wie gewohnt in Ihrem bisherigen E-Mail-Programm. Aber sicher.