Tarife für die private Nutzung

Starten Sie durch und fangen Sie noch heute damit an, vertrauliche Nachrichten nur noch über sichere Nachrichtendienste zu verschicken.

Mit der „Forever Free“ Lizenz können Sie vertrauliche.email ohne Risiko testen. Es fällt lediglich eine einmalige Aktivierungsgebühr in Höhe von 1,50 € an (inkl. 16% Umsatzsteuer).

Diese Version ist danach dauerhaft kostenlos und wir behalten uns lediglich vor, diese durch äußerst dezente Partnerwerbung zu finanzieren. Ab wann und ob wir überhaupt Werbung schalten werden, das hängt davon ab, wie viele Bezahlkunden wir für vertrauliche.email gewinnen können. Eigentlich möchten wir gerne den sicheren E-Mail Dienst schlechthin bereitstellen, den wirklich jeder kostenlos nutzen kann. Damit das Internet wieder zu dem sicheren Ort wird, als das es mal gedacht war.

Um Missbrauch wie z. B. Spam-Versand zu unterbinden, können bei den kostenfreien Tarifen max. 10 Nachrichten pro Stunde verschickt werden. Das entspricht rund 7.000 kostenlosen vertraulichen Nachrichten pro Monat. Wem das nicht reicht, der ist wahrscheinlich auch kein Privatkunde, der dieses kostenlose Abo nutzen darf, nicht wahr? Weiter unten auf dieser Seite finden Sie passende Tarife für den kommerziellen Einsatz.

Selbstverständlich können Sie jederzeit von einem Paket zum anderen wechseln und auch wieder zurück. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeiten und keine Kündigungsfristen.

Profi-Tarife für die gewerbliche Nutzung

Unsere Profi-Tarife richten sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Alle Preise verstehen sich deshalb netto zzgl. Umsatzsteuer (derzeit wegen Corona-Regelung 16%).

Um Missbrauch wie z. B. Spam-Versand zu unterbinden, können beim sehr günstigen „Basic“ Tarif max. 10 Nachrichten pro Stunde verschickt werden. Das entspricht rund 7.000 vertraulichen Nachrichten pro Monat. Falls Ihnen das nicht ausreicht, fragen Sie gerne ein individuelles Angebot bei uns an.

Selbstverständlich können Sie auch hier jederzeit von einem Paket zum anderen wechseln und auch wieder zurück. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit und keine Kündigungsfristen.