So klappt die Einrichtung

Hier finden Sie Anleitungen für alle gängigen E-Mail-Programme und Endgeräte. Ihr vertrauliche.email Postfach ist in wenigen Sekunden auf Ihrem Rechner, Tablet und Mobiltelefon eingerichtet.

So können Sie den Zugang einrichten

Wir haben für Sie Anleitungen für alle gängigen E-Mail-Programme zusammengestellt. Sie finden diese alle auf dieser Seite, blättern Sie dazu ggf. weiter nach unten auf dieser Seite:

  • Zugang komplett ohne Software (Webmail)
  • Windows: Thunderbird
  • Windows: Microsoft Office 365 Outlook
  • Windows: Microsoft Outlook 2019
  • Windows: Microsoft Outlook 2016
  • Mac: Microsoft Office 365 Outlook
  • Mac: Apple Mail
  • Linux: Thunderbird
  • iPhone: Apple Mail App
  • iPhone: Microsoft Outlook App
  • iPad: Apple Mail App
  • iPad: Outlook App
  • generische Daten (programmunabhängig)

Sollte das von Ihnen genutzte nicht dabei sein, wenden Sie sich an unseren Support und wir erstellen Ihnen kostenlos eine individuelle Einrichtungsanleitung.

 

Zugang komplett ohne Software (Webmail)
Wenn Sie vertrauliche.email ganz ohne jegliche Software verwenden möchten oder schnell mal eben an einem fremden Rechner (z. B. im Hotel oder Internetcafé) Zugriff auf Ihr Postfach benötigen, können Sie jederzeit und von jedem beliebigen Internetbrowser aus den vertrauliche.email Webmail-Zugang verwenden.

Melden Sie sich dazu einfach an unserem Webmail-System mit Ihrer vertrauliche.email-Adresse und Ihrem persönlichen Passwort an:

 

Sobald Sie sich angemeldet haben, können Sie sofort loslegen:

Windows: Thunderbird

Öffnen Sie Thunderbird. Klicken Sie auf „Einstellungen“ (die drei Linien rechts oben) und im neuen Menu auf „Konten-Einstellungen“:

 

Es öffnen sich die „Konten-Einstellungen“, in denen Sie links unten auf „Konten-Aktionen“ klicken und dort dann „E-Mail-Konto hinzufügen…“ auswählen:

 

Nun tragen Sie Ihre Daten wie folgt ein und bestätigen diese anschließend durch Klick auf „Weiter“:

– Ihr Name: Ihr Name, so wie er angezeigt werden soll
– E-Mail-Adresse: Ihre vertrauliche.email Adresse
– Passwort: Ihr vertrauliche.email Passwort

 

Thunderbird konfiguriert nun automatisch das E-Mail-Konto. Bis auf den Benutzernamen wird in der Regel alles richtig voreingestellt werden. Klicken Sie links unten auf „Manuell bearbeiten“:

 

Tragen Sie als Benutzername Ihre persönliche vertrauliche.email Adresse ein. Prüfen Sie, ob alle anderen Einstellungen korrekt ermittelt wurden und korrigieren Sie diese ggf. ab, falls nötig. Klicken Sie dann auf „Erneut testen“ und danach auf „Fertig“:

 

Die Kontoeistellungen verlassen Sie durch Klick auf das „X“ oben mittig in der Registerkarte „Konten-Einstellungen“:

 

Das wars schon. Ihr vertrauliche.email Postfach ist jetzt in Thunderbird fertig eingerichtet.

Windows: Microsoft Office 365 Outlook

Um Ihr persönliche.email Postfach in Outlook 365 hinzuzufügen, gehen Sie wie folgt vor.

Klicken Sie in Outlook links oben auf „Datei“, dann auf „Kontoeinstellungen“ und dann auf das neue Menü „Kontoeinstellungen…“:

 

Im folgenden Fenster, bei dem die Registerkarte „E-Mail“ aktiv ist, klicken Sie links im Bild auf „Neu…“:

 

Nun geben Sie bei „E-Mail-Adresse“ Ihre persönliche vertrauliche.email Adresse ein. Klicken Sie danach auf „Erweiterte Optionen“, um hohe Sicherheitseinstellungen vorzunehmen:

 

Sobald Sie auf „Erweiterte Optionen“ klicken erscheint die Option „Ich möchte mein Konto manuell einrichten“, die Sie bitte durch Setzen des Häkchens aktivieren:

 

Sobald Sie das Häkchen gesetzt haben, klicken Sie auf „Verbinden“:

 

Im nächsten Fenster wählen Sie als Kontotyp „IMAP“ aus, indem Sie auf „IMAP“ klicken:

 

Fast geschafft. Im nächsten Fenster werden nun folgende Daten genau so eingegeben wie hier beschrieben:

– Eingehende E-Mail Server: mx0.secure.rzmuc.net
– Port: 143
– Verschlüsselungsmethode: STARTTLS

– Ausgehende E-Mail Server: mx0.secure.rzmuc.net
– Port: 587
– Verschlüsselungsmethode: STARTTLS

Wenn Sie alle Werte eingetragen haben, klicken Sie unten rechts auf „Weiter“:

 

 

Jetzt fragt Sie Outlook noch nach Ihrem persönlichen vertrauliche.email Passwort. Dieses geben Sie in der Zeile „Kennwort“ ein und bestätigen es, indem Sie unten rechts auf „Verbinden“ klicken:

 

Deaktivieren Sie das Häkchen bei „Outlook Mobile auch auf meinem Telefon einrichten“ und klicken Sie dann zum Abschließen des Vorgangs unten auf „Vorgang abgeschlossen“:

 

Das wars! Das letzte Fenster mit der Übersicht schließen Sie durch Klick auf die Schaltfläche rechts unten im Bild, die mit „Schließen“ beschriftet ist.

Ihr vertrauliche.email Postfach ist jetzt in Outlook fertig eingerichtet.

Windows: Microsoft Outlook 2019

Um Ihr persönliche.email Postfach in Outlook 2019 hinzuzufügen, gehen Sie wie folgt vor.

Klicken Sie in Outlook links oben auf „Datei“, dann auf „Kontoeinstellungen“ und dann auf das neue Menü „Kontoeinstellungen…“:

 

Im folgenden Fenster, bei dem die Registerkarte „E-Mail“ aktiv ist, klicken Sie links im Bild auf „Neu…“:

 

Nun geben Sie bei „E-Mail-Adresse“ Ihre persönliche vertrauliche.email Adresse ein. Klicken Sie danach auf „Erweiterte Optionen“, um hohe Sicherheitseinstellungen vorzunehmen:

 

Sobald Sie auf „Erweiterte Optionen“ klicken erscheint die Option „Ich möchte mein Konto manuell einrichten“, die Sie bitte durch Setzen des Häkchens aktivieren:

 

Sobald Sie das Häkchen gesetzt haben, klicken Sie auf „Verbinden“:

 

Im nächsten Fenster wählen Sie als Kontotyp „IMAP“ aus, indem Sie auf „IMAP“ klicken:

 

Fast geschafft. Im nächsten Fenster werden nun folgende Daten genau so eingegeben wie hier beschrieben:

– Eingehende E-Mail Server: mx0.secure.rzmuc.net
– Port: 443
– Verschlüsselungsmethode: STARTTLS

– Ausgehende E-Mail Server: mx0.secure.rzmuc.net
– Port: 587
– Verschlüsselungsmethode: STARTTLS

Wenn Sie alle Werte eingetragen haben, klicken Sie unten rechts auf „Weiter“:

 

 

Jetzt fragt Sie Outlook noch nach Ihrem persönlichen vertrauliche.email Passwort. Dieses geben Sie in der Zeile „Kennwort“ ein und bestätigen es, indem Sie unten rechts auf „Verbinden“ klicken:

 

Deaktivieren Sie das Häkchen bei „Outlook Mobile auch auf meinem Telefon einrichten“ und klicken Sie dann zum Abschließen des Vorgangs unten auf „Vorgang abgeschlossen“:

 

Das wars! Das letzte Fenster mit der Übersicht schließen Sie durch Klick auf die Schaltfläche rechts unten im Bild, die mit „Schließen“ beschriftet ist.

Ihr vertrauliche.email Postfach ist jetzt in Outlook fertig eingerichtet.

Windows: Microsoft Outlook 2016

Um Ihr persönliche.email Postfach in Outlook 2016 hinzuzufügen, gehen Sie wie folgt vor.

Hinweis: Outlook 2016 ist veraltet und bietet keine aktuelle Verschlüsselungstechnologie. Zurzeit kann man sich noch auf die vertrauliche.email Server verbinden, es wird aber der Tag kommen, an dem das nicht mehr geht. Wir empfehlen dringend, auf ein aktuelles E-Mail-Programm zu wechseln.

 

Klicken Sie in Outlook links oben auf „Datei“, dann auf „Kontoeinstellungen“ und dann auf das neue Menü „Kontoeinstellungen…“:

 

Im folgenden Fenster, bei dem die Registerkarte „E-Mail“ aktiv ist, klicken Sie links im Bild auf „Neu…“:

 

Wechseln Sie unten im neu erscheinenden Fenster auf „Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen“ und klicken Sie auf „Weiter >“:

 

Im nächsten Schritt wählen Sie „POP oder IMAP“ aus und bestätigen ebenfalls mit Klick auf „Weiter >“:

 

Fast geschafft. Im nächsten Fenster werden nun folgende Daten genau so eingegeben wie hier beschrieben:

– Ihr Name: Geben Sie hier Ihren Namen an (Freifeld)
– E-Mail-Adresse: Ihre vertrauliche.email Adresse

– Kontotyp: IMAP
– Posteingangsserver: mx0.secure.rzmuc.net
– Postausgangsserver: mx0.secure.rzmuc.net

– Benutzername: Ihre vertrauliche.email Adresse
– Passwort: Ihr persönliches Passwort

Wenn Sie alle Werte eingetragen haben, klicken Sie bitte noch nicht auf „Weiter >“ sondern erst noch auf „Weitere Einstellungen“:

 

In der Registerkarte „Allgemein“ muss nichts verändert werden.

In der Registerkarte „Postausgangsserver“ aktivieren Sie bitte den Haken bei „Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung“:

 

In der Registerkarte „Erweitert“ verändern Sie folgende Einstellungen und bestätigen dies dann durch Klick auf „OK“:

– Posteingangsserver (IMAP): 143
– Verbindungstyp: TLS

– Postausgangsserver (SMTP): 587
– Verbindungstyp: TLS

 

Sie landen nun wieder im vorherigen Fenster und können dies jetzt endlich bestätigen, indem Sie unten rechts auf „Weiter >“ klicken:

 

Outlook 2016 versucht jetzt, eine Testnachricht zu senden und zu empfangen. Wenn alles klappt, sehen Sie folgende Ausgabe:

 

Schließen Sie dieses Fenster mit Klick auf „Schließen“ und das nächste Fenster mit Klick auf „Fertig stellen“:

 

Auch das letzte verbleibende Fenster schließen Sie mit Klick auf „Schließen“:

 

Das wars! Ihr vertrauliche.email Postfach ist jetzt in Outlook fertig eingerichtet.

Mac: Microsoft Office 365 Outlook
Um Ihr persönliche.email Postfach in Mac:Outlook 365 hinzuzufügen, gehen Sie wie folgt vor.

Öffnen Sie Outlook und Klicken Sie in der oberen Mac-Leiste auf „Outlook“ und dann auf „Einstellungen…“:

 

Im folgenden Fenster klicken Sie auf „Konten“:

 

Nun klicken Sie ganz links unten auf die Apple-typische „+“ Schaltfläche und klicken danach auf „Neues Konto…“:

 

Es erscheint ein neues Fenster, in das Sie Ihre vertrauliche.email-Adresse eintragen und auf „Weiter“ klicken:

 

Im Folgenden ändern Sie die vorgebenen Werte ab und klicken anschließend auf „Konto hinzufügen“:

– Typ: IMAP (sollte voreingestellt sein)
– Kennwort: Ihr persönliches Kennwort
– Posteingangsserver: mx0.secure.rzmuc.net 993
– Postausgangsserver: mx0.secure.rzmuc.net 587

 

Hinweis: Outlook für Macs ist eine Software, die mehr schlecht als recht funktioniert. Es mag durchaus etwas dauern bis sich Outlook bequemt, das Konto erfolgreich hinzuzufügen. Es werden auch keine aktuellen Sicherheitsstandards erfüllt, da Microsoft bis heute kein Interesse daran zeigt. Nachzulesen ist das hier direkt bei Microsoft Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir keinen Support für Mac:Outlook geben können.
 

 

Das nächste Fenster schließen Sie, indem Sie auf „Fertig“ klicken:

 

Fast geschafft. Jetzt schließen Sie nur noch die Outlook-Einstellungen durch Klick auf den roten Punkt links oben in der Ecke:

Das wars! Ihr vertrauliche.email Postfach ist jetzt in Outlook fertig eingerichtet.

Mac: Apple Mail

Noch so ein Mailprogramm, das gerne mal ein Eigenleben entwickelt und nicht gerade intuitiv einzurichten ist. Da behaupte nochmal einer, auf Apple Rechnern sei alles einfacher.

Folgen Sie den Schritten dieser Anleitung genau, um Ihr persönliche.email Postfach in Apple Mail auf dem Mac hinzuzufügen.

Öffnen Sie Apple Mail auf Ihrem Mac. Klicken Sie dann in der oberen Menüleiste auf den Menüpunkt „Mail“ und dann auf „Einstellungen…“:

 

Wechseln Sie nun zu den Einstellungen von „Accounts“:

 

Nun klicken Sie links unten auf das Apple-typische „+“ Symbol:

 

Es öffnet sich der Einrichtungsassistent. Im nächsten Fenster aktivieren Sie die Option „Anderer Mail-Account…“ und klicken auf „Fortfahren“:

 

Nun tragen Sie Ihre Daten wie folgt ein und bestätigen diese anschließend durch Klick auf „Anmelden“:

– Name: Ihr Name, so wie er angezeigt werden soll
– E-Mail-Adresse: Ihre vertrauliche.email Adresse
– Passwort: Ihr vertrauliche.email Passwort

 

Apple Mail wird Sie nun auffordern, Daten zu vervollständigen. Es erscheint ein Fenster, das in etwa so aussieht:

 

Hier tragen Sie nun folgende Daten ein und klicken anschließend erneut auf „Anmelden“:

– Benutzername: Ihre vertrauliche.email Adresse

– Accounttyp: IMAP (ist normalerweise voreingestellt)
– Server für eingehende E-Mails: mail.vertrauliche.email
– Server für ausgehende E-Mails: mail.vertrauliche.email

 

 

Im nächsten Fenster genügt es, wenn Sie den Haken nur bei „Mail“ setzen und auf „Fertig“ klicken:

 

Bei jedem anständigen Mailprogramm wären wir jetzt fertig. Weil Apple aber gerne seine Benutzer bevormundet, müssen noch einige Einstellungen kontrolliert und möglicherweise korrigiert werden, die Apple falsch vorgenommen hat.

Als erstes empfiehlt es sich, die „Beschreibung“ des Kontos mit einem aussagekräftigen Namen zu versehen sodass man es auch wiedererkennt. Wir empfehlen, hier die eigene vertrauliche.email Adresse einzutragen:

 

Als nächstes kontrollieren Sie die Servereinstellungen. Klicken Sie dazu rechts oben auf „Servereinstellungen“:

 

Auch hier wird sich Apple höchstwahrscheinlich wieder über die eingetragenen Werte hinweggesetzt haben. Blödes Programm. Unter „E-Mail-Ausgangsserver (SMTP)“:

 

klicken Sie bei „Account“ auf das Drop Down Menü. Es öffnet sich ein möglicherweise ziemlich langer Dialog, bei dem Sie ganz unten auf „SMTP-Serverliste bearbeiten…“ klicken:

 

Stellen Sie sicher, dass im oberen Feld auch tatsächlich der Server „mail.vertrauliche.email“ ausgewählt, also blau markiert, ist und bei „Verwendet von Account“ Ihr persönliches vertrauliche.email Konto steht. So wie im folgenden Screenshot ersichtlich.

Auch wenn Apple Mail der Meinung ist, es könne einen anderen Server zum Verschicken verwenden, Apple Mail irrt. Um Nachrichten über vertrauliche.email versenden zu können, muss der Versand unbedingt über vertrauliche.email Server erfolgen und nicht etwa über iCloud oder andere Dienste.

Im unteren Feld passen wir ein weiteres Mal die Beschreibung so an, dass wir den Account auch erkennen können. Es bietet sich auch hier an, die eigene vertrauliche.email Adresse einzutragen:

 

Jetzt endlich bestätigen wir unten im Fenster den „OK“ Knopf.

Wenn Sie nun wieder oben auf „Accountinformationen“ klicken, dann sollten Sie bei „Status“ den Vermerk „Online“ sowie einen grünen Punkt dahinter sehen:

 

Jetzt können Sie das Einrichtungsfenster mit Klick auf den roten Punkt links oben in der Ecke schließen.

Endlich! Ihr vertrauliche.email Postfach ist jetzt in Apple Mail fertig eingerichtet.

Linux: Thunderbird

Öffnen Sie Thunderbird. Klicken Sie auf „Einstellungen“ (die drei Linien rechts oben) und im neuen Menu noch ein weiteres Mal auf „Einstellungen“:

 

In der neu erscheinenden Auswahl klicken Sie auf „Konten-Einstellungen“:

 

Es öffnen sich die „Konten-Einstellungen“, in denen Sie links unten auf „Konten-Aktionen“ klicken und dort dann „E-Mail-Konto hinzufügen…“ auswählen:

 

Nun tragen Sie Ihre Daten wie folgt ein und bestätigen diese anschließend durch Klick auf „Weiter“:

– Ihr Name: Ihr Name, so wie er angezeigt werden soll
– E-Mail-Adresse: Ihre vertrauliche.email Adresse
– Passwort: Ihr vertrauliche.email Passwort

 

Thunderbird konfiguriert nun automatisch das E-Mail-Konto. Bis auf den Benutzernamen wird in der Regel alles richtig voreingestellt werden. Klicken Sie links unten auf „Manuell bearbeiten“:

 

Tragen Sie als Benutzername Ihre persönliche vertrauliche.email Adresse ein. Prüfen Sie, ob alle anderen Einstellungen korrekt ermittelt wurden und korrigieren Sie diese ggf. ab, falls nötig. Klicken Sie dann auf „Erneut testen“ und danach auf „Fertig“:

 

Die Kontoeistellungen verlassen Sie durch Klick auf „OK“ unten rechts im Fenster.

Das wars schon. Ihr vertrauliche.email Postfach ist jetzt in Thunderbird fertig eingerichtet.

iPhone: Apple Mail App

Um Ihr vertrauliche.email Postfach auf dem iPhone in Apple Mail einzurichten, gehen Sie wie folgt vor.

Öffnen Sie auf Ihrem iPhone die „Einstellungen“ und tippen Sie mit dem Finger auf „Passwörter & Accounts“. Im nächsten Menü wählen Sie dann „Account hinzufügen“ aus:

 

 

Im neu erscheindenen Menü wählen Sie „Andere“ und anschließend „Mail-Account hinzufügen“ aus:

 

 

Es erscheint ein Fenster, in dem Sie dazu aufgefordert werden, Ihre Benutzerdaten einzugeben (links im Bild).

Tragen Sie hier Ihre Daten wie folgt ein und tippen Sie anschließend oben rechts auf „Weiter“:

– Name: Ihr Name, so wie er angezeigt werden soll
– E-Mail: Ihre vertrauliche.email Adresse
– Passwort: Ihr vertrauliche.email Passwort

 

 

Im folgenden Fenster ergänzen Sie dann die fehlenden Angaben wie folgt. Wenn Sie alles eingetragen haben, tippen Sie oben rechts wieder auf „Weiter“:

Server für eingehende E-Mails
– Hostname: mail.vertrauliche.email
– Benutzername: Ihre vertrauliche.email Adresse
– Passwort: Ihr vertrauliche.email Passwort

Server für ausgehende E-Mails
– Hostname: mail.vertrauliche.email
– Benutzername: Ihre vertrauliche.email Adresse
– Passwort: Ihr vertrauliche.email Passwort

 

 

In der Liste der „Accounts“ steht nun Ihr vertrauliche.email Konto eingetragen und Sie können Ihr iPhone wieder wie gewohnt verwenden:

 

 

 

iPhone: Microsoft Outlook App

In Kürze mehr, bitte schauen Sie in ein paar Tagen noch einmal vorbei.

iPad: Apple Mail App

Um Ihr vertrauliche.email Postfach auf dem iPad in Apple Mail einzurichten, gehen Sie wie folgt vor.

Öffnen Sie auf Ihrem iPad die „Einstellungen“ und tippen Sie mit dem Finger auf „Passwörter & Accounts“. Im nächsten Menü wählen Sie dann „Account hinzufügen“ aus:

 

 

 Im neu erscheindenen Menü wählen Sie „Andere“ aus: 

 

Anschließend „Mail-Account hinzufügen“ aus:

 

Es erscheint ein Fenster, in dem Sie dazu aufgefordert werden, Ihre Benutzerdaten einzugeben:

 

Tragen Sie hier Ihre Daten wie folgt ein und tippen Sie anschließend oben rechts auf „Weiter“:

– Name: Ihr Name, so wie er angezeigt werden soll
– E-Mail: Ihre vertrauliche.email Adresse
– Passwort: Ihr vertrauliche.email Passwort

 

 

Im folgenden Fenster ergänzen Sie dann die fehlenden Angaben wie folgt. Wenn Sie alles eingetragen haben, tippen Sie oben rechts wieder auf „Weiter“:

Server für eingehende E-Mails
– Hostname: mail.vertrauliche.email
– Benutzername: Ihre vertrauliche.email Adresse
– Passwort: Ihr vertrauliche.email Passwort

Server für ausgehende E-Mails
– Hostname: mail.vertrauliche.email
– Benutzername: Ihre vertrauliche.email Adresse
– Passwort: Ihr vertrauliche.email Passwort

 

 

Im nächsten Schritt aktivieren Sie „Mail“ und tippen auf „Sichern“:

 

 Ihr vertrauliche.email Konto ist nun auf Ihrem iPad eingerichtet.

iPad: Outlook App

In Kürze mehr, bitte schauen Sie in ein paar Tagen noch einmal vorbei.

generische Daten (programmunabhängig)

Falls Ihr Mailprogramm nicht aufgeführt wurde oder Sie spezielle Anwendungen benötigen (z. B. Versand direkt über eine Webseite oder ein Programm), können Sie folgende Serverzugangsdaten verwenden:

 

  • Ihr Name: beliebiger Anzeigename
  • Benutzername: Ihre persönliche vertrauliche.email Adresse
  • Passwort: Ihr persönliches vertrauliche.email Passwort
  • Posteingangsserver (IMAP): mail.vertrauliche.email auf Port 143 und mit STARTTLS verschlüsselt
  • Postausgangsserver (SMTP): mail.vertrauliche.email auf Port 587 und mit STARTTLS verschlüsselt (notfalls Port 465 mit SSL verschlüsselt, falls Ihr Programm kein STARTTLS kann)

vertrauliche.email ist ideal für…

Ärzte

Schicken Sie Ihren Patienten auf sichere Art und Weise Krankenberichte, Röntgenbilder, Sonos und andere Gesundheitsdaten. Die gesetzlichen Bestimmungen sind bei Patientendaten besonders restriktiv, der herkömmliche E-Mail-Versand wie von vielen Arztpraxen heute noch verwendet ist nicht zulässig. Mit unseren vertrauliche.email Servern jedoch erfüllen Sie alle rechtlichen Voraussetzungen.

Anwälte

Für den Versand von Verträgen, Klageschriften und anderen vertraulichen Dokumenten sind E-Mails wie sie heute von praktisch allen Kanzleien verwendet werden völlig ungeeignet. Denn der Text normaler E-Mails ist unverschlüsselt. Mit den vertrauliche.email Servern geht künftig nichts mehr ohne Verschlüsselung und Passwortschutz aus Ihrer Kanzlei in die weite Welt des Internets hinaus.

Steuerberater

Ihre Mandanten erwarten von Ihnen, dass die Kanzlei alle Unterlagen per E-Mail zuschickt, obwohl das rechtlich so nicht zulässig ist. Mit unseren vertrauliche.email Servern sind Sie auf der sicheren Seite, denn Sie arbeiten weiter wie gewohnt und unsere Server kümmern sich im Hintergrund vollautomatisch darum, dass der Inhalt der Nachrichten nur noch von berechtigten Mandanten gelesen werden kann.

Agenturen

Sie tauschen vertrauliche Dokumente mit Ihren Kunden aus, die Zugangsdaten und andere sensible Daten enthalten. Mit unseren vertrauliche.email Servern können Sie sich sicher sein, dass nur der berechtigte Empfänger in der Lage ist, die Dokumente zu öffnen. Denn nur er kennt das geheime Passwort, das er mit jeder Nachricht automatisch per SMS zugeschickt bekommt.

Schulen

Sie tauschen heute noch vertrauliche Dokumente mit Ihren Schülern oder deren Eltern unverschlüsselt per E-Mail aus, weil es kein eigenes sicheres Nachrichtensystem auf der Webseite Ihrer Bildungseinrichtung gibt? Mit dem von deutschen Datenschutzbeauftragten zertifizierten Versanddienst vertrauliche.email können Sie ab sofort verschlüsselte Dokumente per E-Mail schicken und brauchen dafür kein extra Programm.

Jedermann

Normale E-Mails gehören heute zum Alltag. Kaum jemand macht sich Gedanken darum, dass normale E-Mails nicht verschlüsselt sind und jederzeit mitgelesen werden könnten. Vertrauliche.email bietet sich deshalb für jeden an, der E-Mails auf sichere Art und Weise versenden möchte.